NEWS


Can in Gronau – Eröffnung des Walk of Fame – 25. Juni 2002
Rock – und Popmuseum – Gronau
www.rock-popmuseum.de

Die Stadt Gronau in Westfalen errichtet derzeit mit wesentlicher Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen, des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe, des Kreises Borken und der Bundesanstalt für Arbeit ein rock'n'popmuseum. Es ist zur Zeit außerhalb der USA das einzige seiner Art. Kulturpolitisches Ziel des rock'n'popmuseums ist es, die Geschichte der Popularmusik im 20.
Jahrhundert in Deutschland zu dokumentieren: von Brecht/Weills "Dreigroschenoper" und den Comedian Harmonists (der ersten "Boygroup" der Welt) über die "Swing Kids" bis zu u.a. Rock'n'Roll, Beat, Punk, Neue deutsche Welle, Techno und HipHop. Die Regie im Bau führt das Hoch- und Tiefbauamt der Stadt Gronau unter der Aufsicht der Stellvertretenden Amtsleiterin Andrea Winkler, Geschäftsführer und Projektleiter ist Andreas Bomheuer, Design und Ausstattung verantwortet Gilles Piot mit seiner Karlsruher Firma UNIT-E, der sich mit seiner Arbeit im Bereich Wissenschaft-Architektur-Graphik bereits international einen Namen gemacht hat (u.a. auch mit dem Thema Anne Frank).
Ein Team von Wissenschaftlern, Musikjournalisten und weiteren Experten berät bei den Inhalten und erarbeitet eine ständige Ausstellung, die neben wechselnden Ausstellungen und exklusiven Veranstaltungen ab Eröffnung im kommenden Jahr dann im neuen Museumsbau präsentiert werden soll.
Am 25. Juni wird es in Gronau einen Empfang für die Mitglieder der Gruppe Can geben, verbunden mit einer Namenssteinlegung zu Ehren des verstorbenen Can-Gitaristen Michael Karoli in Anwesenheit seiner Witwe Shirley Karoli und ihrer beiden Kinder.
Can schrieben als Pioniere des sogenannten "Krautrock" Musikgeschichte und gelten auch heute noch als herausragend und innovativ, ihre Musik wird weltweit von Kritikern wegen ihrer Eigenständigkeit hoch gelobt und hat sich damit einen zeitlosen Status erworben.
Es werden bei dieser Zeremonie zahlreiche Persönlichkeiten aus Kulturinstitutionen und Musikszene und -branche teilnehmen, Grußworte werden u.a. von Prof.Dr. Franz Müller-Heuser, Präsident des Deutschen Musikrates, vom Gronauer Bürgermeisters Karl-Heinz Holtwisch und von Andreas Bomheuer, Projektleiter des rock'n'popmuseums gesprochen werden.
Rock- und Popmuseum GmbH
Bahnhofstrasse 26
D-48599 Gronau / Westfalen
www.rock-popmuseum.de


32 Jahre hat es gedauert , jetzt ist es soweit,
im Rahmen der Cologne Conference - Internationales Fernseh- und Filmfest
Köln 2002 - zeigt der Westdeutsche Rundfunk am
Sonntag, dem 16. Juni 2002 um 19,00 Uhr
DAS MILLIONENSPIEL
Fernsehfilm - aus dem Jahre 1972
Regie : Tom Toelle , Buch : Wolfgang Menge
Musik : CAN
Ebenfalls im Rahmen der Cologne Conference präsentiert der Westdeutsche
Rundfunk als Auftakt der neuen WDR/SWR – Eigenproduktions-Reihe – mit dem
Titel – B L O C H

am 18. Juni 2002 die 1. Folge SCHWARZER STAUB

und auf dem Filmfest in München
am 1. Juli 2002 die 2. Folge : EIN BEGRABENER HUND

BLOCH - SCHWARZER STAUB
mit Dieter Pfaff in der Hauptrolle
Buch : Peter Märthesheimer, Pea Fröhlich, Regie : Ed Herzog
Musik : Irmin Schmidt
Ausstrahlung : 4. September 2002

BLOCH - EIN BEGRABENER HUND
mit Dieter Pfaff in der Hauptrolle
Buch : Peter Märthesheimer, Pea Fröhlich, Regie Peter Schulze-Rohr
Musik : Irmin Schmidt
Ausstrahlung : 18. September 2002

 


TOP OF PAGE

 

MASTERS OF CONFUSION   GORMENGHAST   GORMENGHAST   CAN-SOLO-PROJECTS-LIVE   NEWS   HISTORY    DISCOGRAPHY
PRESS   MEMBERS   PHOTOS   GUESTBOOK   MAIL ORDER   CATALOGUE   LINKS   SITEMAP   HOME   

 

© Spoon Records. 2002, All rights reserved.
Designed & Hosted by Vkool Communications